Werbemotiv zum Themenjahr 2017 der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Reformation und Gegenreformation in Klöstern und Schlössern

Themenjahr 2017 – Über Kreuz

Das Jahr 2017 steht bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg unter dem Motto „Über Kreuz“. Denn nirgendwo lässt sich die Vergangenheit mitreißender erleben als an den Originalschauplätzen. Residenzschloss Ludwigsburg sowie weitere 13 Schlösser, Klöster und Burgen bieten ab April ein abwechslungsreiches Programm zum Themenjahr.

Residenzschloss Ludwigsburg

Religiöser Kompromiss im Residenzschloss.

Ein Schloss, zwei Kirchen

1733 zog in Schloss Ludwigsburg ein katholischer Herzog ein – und das in einem Land, das durch und durch evangelisch war. Als direkte Folge des Konfessionswechsels wurde die evangelische Schlosskapelle nun katholisch geweiht. Der Thronfolger aber war verpflichtet, eine evangelische Braut zu heiraten. Sie brauchte nun wiederum eine eigene Kirche im Schloss. Damit begann die Geschichte der zwei Kirchen in Schloss Ludwigsburg.

Programm im Residenzschloss Ludwigsburg

ROMANTISCHES ABENDPROGRAMM IM RAHMEN DER HOCHZEITSMESSE  „JA!“
Paare, die sich im Schloss das Ja-Wort gegeben haben, können ihre Erinnerungen am Samstagabend noch einmal lebendig werden lassen –  gerne auch im Brautkleid. Der Abend beginnt mit einem gemischtkonfessionellen Gottesdienst in der Schlosskirche. Anschließend gibt es Sekt und Häppchen auf der Königstreppe. Gestärkt geht es auf eine exklusive Führung durch die stimmungsvoll beleuchteten Räume der Königin und des Königs. Ein Profifotograf steht zum Fotoshooting bereit. Zum krönenden Abschluss laden die Hofkammerrätin und der Obersthofmarschall im Marmorsaal zum gemeinsamen Hochzeitswalzer ein.

TERMIN
Samstag, 29. April 2017, 18.00 Uhr


SONDERFÜHRUNG
„Die Reformation und ihre Folgen – Religionen und Konfessionen im Ludwigsburger Schloss“

Auch wenn Ludwigsburg fast 200 Jahre nach der Reformation entstanden ist – vieles im barocken Schloss hat seinen Ursprung aus dieser Zeit. Im 18. Jahrhundert werden die Landesherren wieder katholisch – und dann wieder evangelisch, was die beiden Kirchen im Schloss bezeugen. Mit einem ungewohnten Blick auf die Beletage und die Kirchen wird auch Unbekanntes enthüllt.

REFERENT
Florian Indenbirken

TERMINE
Samstag, 27. Mai 2017, 13.30 Uhr
Samstag, 23. September 2017, 15.30 Uhr
Dienstag, 31. Oktober 2017, 15.00 Uhr


SONDERFÜHRUNG
„Reformation und Gegenreformation“

Die Reformation veränderte die Kunst durch neue Themen und Aufgaben. Stärker noch wirkte die Gegenreformation: Sie machte die Malerei zur farbenprächtigen Verkünderin der triumphierenden katholischen Kirche. Die Führung zeigt hochkarätige Beispiele unter den Meisterwerken der Barockgalerie, etwa Gemälde aus dem Kreis von Giovanni Battista Pittoni oder Giovanni Battista Tiepolo.

REFERENTIN
Dr. Anette Hojer, Kuratorin für Italienische Malerei und Europäische Barockmalerei, Staatsgalerie Stuttgart

TERMIN
Sonntag, 18. Juni 2017, 10.30 Uhr und 12.00 Uhr (Schlosserlebnistag 2017)

WEITERE INFORMATIONEN
Schlosserlebnistag


SONDERFÜHRUNG
„Reformation in der Mode“

Reformen, neues Denken: Das gab es in allen Bereichen des Lebens. Am Anfang des 20. Jahrhunderts erhielt sogar ein Kleidungsstück den Namen „Reformkleid“ – und der war angemessen. Denn Korsett und zeremonielle Mode entsprachen längst nicht mehr dem Leben moderner Frauen. Wie revolutionär Kleidung sein konnte und wie grundlegend für das alltägliche Leben – das zeigt die Kuratorin des Modemuseums bei diesem Rundgang.

REFERENTIN
Dr. Maaike van Rijn, Leiterin des Modemuseums

TERMINE
Sonntag, 18. Juni 2017, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr (Schlosserlebnistag 2017)

WEITERE INFORMATIONEN
Schlosserlebnistag


LESUNG MIT MUSIK
Singen und Sagen
Luther mit den Meistersingern und Arnold Stadler


Arnold Stadler, einer der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart und zugleich Theologe wird Texte aus den Psalmen, Texte Martin Luthers sowie aus seinen eigenen Texten lesen. Das großartige Vocalensemble Die Meistersinger hat dazu Lieder aus der Zeit der Reformation und der Gegenreformation einstudiert.

VERANSTALTUNGSORT
Residenzschloss Ludwigsburg, Ordenssaal

TERMIN
Sonntag, 19. November 2017, 20.00 Uhr

SERVICE

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg
Telefon +49 (0) 71 41 . 18 20 04
Telefax +49 (0) 71 41 . 18 64 50
info spamgeschützt @ spamgeschützt schloss-ludwigsburg.de

Eine telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

TREFFPUNKT UND KARTENVERKAUF
Schlosskasse Residenzschloss


Begeben Sie sich mit der Schlosscard plus zurück in die Vergangenheit und erfahren Sie mehr über das Jahrhundert, das die christliche Welt in Atem hielt! Unser Veranstaltungsprogramm bietet Erkundungen, Sonderführungen, Inszenierungen, Festlichkeiten, Musik, Ausstellungen, Literatur und Vorträge. Begleiten Sie uns auf einer Reise zu den Zeugnissen dieser Epoche und ihren Menschen, deren Leben schicksalhaft mit dem Kampf um den richtigen Glauben verwoben war. Schlosscard plus

Service

DIE SCHAUPLÄTZE – DIE AUSFLUGSZIELE
Übersicht der beteiligten Monumente

VERANSTALTUNGEN
Unser Terminkalender für das Themenjahr 2017

INFORMATIONEN IM ÜBERBLICK
Broschüre herunterladen (PDF)

PROGRAMMHÖHEPUNKTE
Broschüre herunterladen (PDF)

KOOPERATIONSPARTNER
Unsere Partner

Versenden
Drucken