Bypass Repeated Content

Eines der grössten Barockschlösser Deutschlands

Residenzschloss Ludwigsburg

Residenzschloss Ludwigsburg, Bühne des Schlosstheaters, Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Dieter Jäger
Führung am 22. September 2019

Technikwoche

In den landeseigenen Monumenten haben sich erstaunliche Zeugnisse aus der Geschichte der Technik erhalten. In der Technikwoche vom 14. bis 22. September stehen sie im Mittelpunkt. Das Residenzschloss Ludwigsburg birgt die älteste erhaltene Bühnenmaschinerie. Diese ist am 22. September zu besichtigen.

Residenzschloss Ludwigsburg, Zuschauerraum des Schlosstheaters; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Joachim Feist

Das einzigartige Schlosstheater.

DIE WELT DER BAROCKEN BÜHNENKUNST

1758 ließ Herzog Carl Eugen von Württemberg in sein Theater im Residenzschloss ein Bühnen- und Zuschauerhaus einbauen. Es ist heute eines der ältesten erhaltenen Schlosstheater der Welt - und die Bühnenmaschinerie ist die älteste überhaupt erhaltene. In Residenzschloss Ludwigsburg hat sich zudem ein einzigartiger Schatz an Kulissen des 18. und 19. Jahrhunderts erhalten.

Residenzschloss Ludwigsburg, Wellbaum mit Zwischenlager, Gewichts- und Prospektrad in der Unterbühne des Schlosstheaters; Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Sven Grenzmann

Wellbaum in der Unterbühne mit Zwischenlager, Gewichts- und Prospektrad.

GEHEIMNISVOLLE MASCHINE

Der sekundenschnelle Wechsel des Bühnenbildes bei offenem Vorhang versetzte die Zuschauer des 18. Jahrhunderts in ungläubiges Staunen. Möglich wurde dieses Wunder der Technik durch eine ausgeklügelte Maschinerie. Eine einzige zentrale Achse, der sogenannte Wellbaum, macht es möglich, dass ein einzelner Mensch das gesamte Bühnenbild samt Vorhang bewegen kann. Die raffinierte Bühnentechnik kann bei der Führung am 22. September in Schloss Ludwigsburg erlebt werden.

 

Eine Woche voller Technikdenkmale

Neben dem Residenzschloss bieten weitere Monumente Führungen zu ihren jeweiligen Schätzen aus Technik und Wissenschaft an. Kloster Ochsenhausen stellt im Rahmen der Technikwoche die erste Sternwarte Süddeutschlands vor – ein einmaliges Zeugnis barocker Astronomie. Im Botanischen Garten Karlsruhe zeigen die Gewächshäuser mit ihrer historischen Glas-Eisen-Konstruktion avancierte Bautechnik. Und in Kloster und Schloss Bebenhausen kann fortschrittlichste Küchentechnik vom Beginn des 20. Jahrhunderts bestaunt werden. Denn um die königlichen Jagdgesellschaften angemessen versorgen zu können, erhielt die Schlossküche eine ultramoderne Ausstattung.

Botanischer Garten Karlsruhe, Schaugewächshäuser; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Dirk Altenkirch
Kloster Ochsenhausen, Azimutalquadrant; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Steffen Hauswirth
Kloster und Schloss Bebenhausen, Herdanlage der Schlossküche; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Ortsverwaltung Bebenhausen

Raffinierte Technik mit jahrhundertealter Tradition: Vom 14. bis 22. September stehen diese Zeugnisse für Erfindergenie und Tüftlergeist im Mittelpunkt.

Service

Vorhang auf

Führung durch das Schlosstheater im Rahmen der Technikwoche vom 14. bis 22. September 2019

VERANSTALTUNGSORT

Residenzschloss Ludwigsburg
Schlosstheater
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg

TERMIN

Sonntag, 22. September 2019 um 13.30 Uhr

Preis

Erwachsene 10,00 €
Ermäßigte 5,00 €
Familien 25,00 €

Information und Anmeldung

Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg

Weitere Informationen zum Schlosstheater

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Technikwoche

Aktionswoche vom 14. bis 22. September 2019

Eines der grössten Barockschlösser Deutschlands

Residenzschloss
Ludwigsburg