Bypass Repeated Content

Un des plus grands châteaux baroques d’Allemagne

Château résidentiel de Ludwigsbourg

dimanche, 26. mai 2019

Château résidentiel de Ludwigsbourg | Visites guidées et visites spéciales

Vorbilder für das „Schwäbische Versailles“? Neue Führung am 1. Juni

Wo standen die Vorbilder und Modelle, als das Residenzschloss Ludwigsburg geplant wurde? Eine neue Führung zeigt im Schloss, welche Rolle Frankreich, Italien und Wien spielten: ein ganz internationaler Blick auf das Residenzschloss am Samstag um 11 Uhr. Am Nachmittag wartet der altgediente „Baron von Bühler“ auf die Gäste – einer der Klassiker im Angebot des Schlosses. Außerdem gibt es noch Restplätze im „Kinderreich“. Für alle Termine ist wegen der beschränkten Teilnehmerzahl eine telefonische Anmeldung unter 07141 . 18 64 00 notwendig.

KAISER ODER SONNENKÖNIG?

Um die prägenden Vorbilder für das kleine Herzogtum Württemberg in der Zeit des Barock geht es bei der neuen Führung am Samstag, 1. Juni. Florian Indenbirken zeigt bei seinem Rundgang im Residenzschloss, woher Auftraggeber und Künstler ihre Inspiration für das „Schwäbisches Versailles” bezogen. Dabei gab es, neben dem großen Vorbild des französischen „Sonnenkönigs“, auch andere, ja sogar wichtigere Bezugspunkte. Etwa den Hof in Wien: Schlossgründer Eberhard Ludwig war ein treuer Gefolgsmann des Kaisers. Oder das barocke Italien, woher fast alle Künstler kamen. Der Rundgang zeigt die großen Einflüsse, die den Hof des Herzogs und sein Schloss prägten. Die Führung gehört zum Programm im Themenjahr „Frankreich und der deutsche Südwesten", das die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in diesem Jahr ausgerufen haben.

 

BARON VON BÜHLER UND SEINE GÄSTE
Herbert Rommel als „Baron von Bühler“, der bürgerlichen Gästen Bürger erklärt, wie man sich bei Hof zu benehmen hat und die festlichen Säle des Schlossese zeigt – das ist einer besonders beliebten Klassiker unter den Führungen mit damen und Herren aus der Vergangenheit des Residenzschlosses. Am Samstagnachmittag, 2. Juni, um 17 Uhr, steht er bereit und erzählt von der Zeit, als Herzog Carl Eugen jung war und der württembergische Hof von Fest zu Fest tanzte.

 

KINDER UND FAMILIEN AM WOCHENENDE

Letzte Plätze im interaktiven Kindermuseum „Kinderreich“ gibt es am Samstag und am Sonntag noch um 12 und 14 Uhr. Hier ist erlaubt, was sonst in Schlössern und Museen streng verboten ist: Alles darf angefasst werden, auf dem Thron darf man sitzen und im königlichen Himmelbett darf geräkelt werden. Ebenfalls geöffnet ist die Familienausstellung „Faszination Lego“ im Alten Hauptbau. Und für Familien, die das Schloss einmal ganz spielerisch kennen lernen wollen, gibt es die Familienführung für Kurzentschlossene und ohne Anmeldung am Sonntag um 14.30 Uhr. Für alle anderen Termine ist eine Anmeldung bei der Hotline von Schloss Ludwigsburg erforderlich (07141.186400).

 

SERVICE UND INFORMATION
 

SONDERFÜHRUNGEN

Samstag, 01.06.2019, 11.00 Uhr

Kaiser oder Sonnenkönig?

Prägende Vorbilder für Württemberg

Sonderführung mit Florian Indenbirken M. A.

 

Samstag, 01.06.2019, 17.00 Uhr

Barocke Feste feiern

Baron von Bühler empfängt Gäste

Sonderführung mit Herbert Rommel

 

DAUER

Eine Sonderführung dauert in der Regel 1,5 Stunden

Eine telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

 

PREIS

Erwachsene 10,00 €, ermäßigt 5,00 €, Familien 25,00 €

 

KINDER UND FAMILIEN

Samstag, 1. Juni, 12.00 Uhr

Sonntag, 2. Juni, 12.00 und 14.00 Uhr

Kinderreich im Residenzschloss

 

Sonntag, Sonntag, 2. Juni, 14.30

Familienführung für Kurzentschlossene

– ohne Anmeldung.

 

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG

Residenzschloss Ludwigsburg

Schlossstraße 30

71634 Ludwigsburg

Telefon +49 (0) 71 41 . 18 64 00

info@schloss-ludwigsburg.de

Download et Photos