Eines der grössten Barockschlösser Deutschlands

Residenzschloss Ludwigsburg

Wir berichten über uns

Pressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Residenzschloss Ludwigsburg aus den vergangenen Monaten.


93 Treffer
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Donnerstag, 10. Mai 2018 | Allgemeines

TRAUER UM HERZOG FRIEDRICH

Anlässlich des tragischen Unfalltodes von Herzog Friedrich von Württemberg drückt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, seine tiefe Anteilnahme, auch im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatlichen Schlösser und Gärten, aus. „Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg betreuen viele Monumente, die historisch mit der Familie von Württemberg verbunden sind“, erläutert Michael Hörrmann. Viele Schlösser, Klöster und Gärten, die heute vom Land betreut werden, haben einen der Vorfahren der heutigen Familie Württemberg als Bauherren.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 8. Mai 2018 | Allgemeines

TERMINE AM WOCHENENDE

Am Sonntag ist Muttertag: Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden daher alle Frauen bei freiem Eintritt zu einem Besuch im Modemuseum im Residenzschloss ein. Außerdem stehen vielfältige Führungen auf dem Programm, vom Rundgang mit den Putzfrauen bis zum Besuch in der Welt von Herzog Eberhard Ludwig am Beginn des 18. Jahrhunderts. Dazu kommen Angebote für Kinder und Familien am Sonntag – am Muttertags-Wochenende ist das Programm im Schloss wieder besonders reichhaltig. Für Kinderreich und Sonderführungen ist jeweils eine telefonische Anmeldung notwendig (Tel. 07141.18 64 00)

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 1. Mai 2018 | Sonstige Veranstaltungen

KERAMIKTAG AM 6.5.

Schloss Ludwigsburg ist längst zu einem Mekka für Porzellanliebhaber und Fans aller schönen Dinge aus Keramik geworden. Das ist kein Wunder, denn mit dem Keramikmuseum im Neuen Hauptbau verfügt man hier über eine herausragende Sammlung an Kostbarkeiten aus mehreren Jahrhunderten – ein wahres Schatzhaus der keramischen Kunst. Auch in diesem Jahr laden die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zu einem „Keramiktag“. 2018 ist das Programm noch vielfältiger und voller attraktiver Angebote von hochkarätigen Kurzführungen mit den Kuratorinnen des Museums über Künstler- Workshops bis hin zu Kaffee und Kuchen und anderen Leckereien, die zum edlen Material passen.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss Solitude, Stuttgart | Schloss und Schlossgarten Weikersheim

Freitag, 27. April 2018 | Allgemeines

FREIER EINTRITT ZUR PRINZENGEBURT

Freier Eintritt für alle, die den gleichen Namen tragen wie das jüngste „royal baby“ in den Schlössern von Kirchheim unter Teck, in Ludwigsburg, auf der Solitude bei Stuttgart und in Weikersheim: Damit gratulieren die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zur glücklichen Geburt des britischen Prinzen Louis Arthur Charles. Den historischen Grund dafür bieten die vielfältigen Verbindungen dieser Schlösser mit dem englischen Herrscherhaus durch die Jahrhunderte. Den freien Eintritt für alle, die einen der drei Namen tragen, gibt es vom Samstag, 28.April bis einschließlich Freitag, 4. Mai, eine Woche lang, in den vier Schlössern.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Donnerstag, 26. April 2018 | Sonstige Veranstaltungen

MÄRCHEN IM SCHLOSSTHEATER

In Märchen wird gekocht und gegessen, vom Essen geträumt und Nahrung geteilt, manche Speisen bringen Glück – und der eine oder andre Apfel ist vergiftet. Märchenerzählerin Xenia Busam kann aus dem Vollen schöpfen, wenn sie am Sonntag, 29. April um 15 Uhr Märchen rund ums Essen erzählt. Und der Ort, an dem Xenia Busam ihre Märchen erzählt, hat seinen ganz eigenen Zauber: Es ist das berühmte historische Schlosstheater im Residenzschloss.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 24. April 2018 | Sonstige Veranstaltungen

TERMINE AM WOCHENENDE

Zwei ungewöhnliche Führungen, Spieltermine im „Kinderreich“ und Märchen im Schlosstheater – das sind die Extras im Wochenendprogramm des Residenzschlosses. Um die Versorgung des Hofes mit vielen hundert Menschen geht es bei der Sonderführung „Vom Keller auf den Teller“ am Freitagnachmittag. „Gräfin Weidenbach“ begrüßt die Gäste am Samstag. Am Sonntag lockt die Märchenerzählerin Xenia Busam mit ihrer Erzählkunst ins Schlosstheater. Für Kinderreich und Sonderführungen ist jeweils eine telefonische Anmeldung notwendig (Tel. 07141.18 64 00)

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 23. April 2018 | Allgemeines

AM 28.4. TEILWEISE NICHT ZUGÄNGLICH

Im Residenzschloss sind am Samstag, 28. April 2018, einige Schlossbereiche durch eine große Veranstaltung belegt. Dadurch ändern sich die Führungswege. Zum Ausgleich bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg drei kurze Führungen zum Preis von einer: Die Besucherinnen und Besucher können mit dem Standardticket an einer 30-minütigen Kurzführung durch die Staats- und Wohnräume der Königin Charlotte Mathilde, an einer Kurzführung durch das Keramikmuseum und an einer Kurzführung durch das Appartement Carl Eugen teilnehmen. Die Räume von König Friedrichs I., das Modemuseum und die Barockgalerie sind am Samstag nicht zugänglich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 17. April 2018 | Sonstige Veranstaltungen

ÖFFENTLICHE VORTRAGSREIHE IM APRIL

Drei Tage lang wird sich Ende April alles um das Schloss am Beginn des 19 Jahrhunderts drehen: Die Einrichtung der weitläufigen Raumfluchten für das erste Königspaar von Württemberg ist das Thema einer hochkarätigen Vortragsreihe vom 26. bis zum 28. April. Anlass ist die originalgetreue Wiedereinrichtung der Appartements des ersten württembergischen Königs Friedrich I. und seiner Frau Charlotte Mathilde. Das Mammutprojekt der Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg soll 2020 abgeschlossen sein. Die Vortragsreihe wird Schloss Ludwigsburg im europäischen Kontext am Beginn des 19. Jahrhunderts zeigen. Anmeldungen für die Vortragsreihe sind für einzelne Tage und für die gesamte Dauer unter Tel. (0) 71 41 . 18 64 00 möglich.

Detailansicht