Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Residenzschloss Ludwigsburg aus den vergangenen Monaten.


92 Treffer

Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss Favorite Ludwigsburg | Kloster Lorch | Grabkapelle auf dem Württemberg

Freitag, 19. März 2021 | Allgemeines

27. März: Licht aus für den Klimaschutz an Monumenten in Ludwigsburg und Stuttgart

Eine Stunde lang wird es am Abend des 27. März dunkel werden. Anlässlich der weltweiten „Earth Hour“ wird wieder in zahlreichen Städten in Deutschland und rund um den Globus das Licht ausgeschaltet. Die Ludwigsburger Schlösser machen mit – das Residenzschloss ebenso wie Schloss Favorite. In Stuttgart wird die Beleuchtung der Grabkapelle auf dem Württemberg abgeschaltet und auch Kloster Lorch hoch über dem Remstal wird dunkel: Von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr heißt es „Licht aus für den Klimaschutz!“

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss Favorite Ludwigsburg | Schloss Solitude, Stuttgart | Grabkapelle auf dem Württemberg

Dienstag, 16. März 2021 | Allgemeines

„Öffne mich“: Aktion mit Geschichten zum Mitnehmen geht weiter

Die Schlossportale können sich zwar noch nicht wieder öffnen – aber als kleiner Ausgleich geht die Aktion „Öffne mich“ weiter. Geschichten zum Mitnehmen gibt es am Residenzschloss Ludwigsburg und an Schloss Favorite, an Schloss Solitude und an der Grabkapelle auf dem Württemberg.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Montag, 15. März 2021 | Allgemeines

18. März 1809: Karoline Kaulla, die reichste Frau Deutschlands, stirbt

Am 18. März 1809, vor 212 Jahren, starb Karoline Kaulla. Die jüdische Unternehmerin war zeitweise eine der reichsten Frauen Deutschlands – und sie war eng mit Württemberg und den Herrschern des Landes verbunden. Deutschlandweit wird in diesem Jahr mit einem großen Jubiläumsprogramm an „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ erinnert. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg greifen das Thema auf und machen sich auf Spurensuche in den Monumenten.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Samstag, 13. März 2021 | Allgemeines

Krone aufsetzen als Gymnastik: Virtuelle Schlossbesuche als Angebot an Senioren

Ein Ausflug ins Schloss – für viele Senioren sind das schöne Erinnerungen. Darauf baut ein neues digitales Angebot der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg auf. Kurze Videofilme lassen eine Schlossführung erleben und dazu gibt es ein mit Ergotherapeuten entwickeltes Bewegungsprogramm. Nach der Projektphase in Ludwigsburg können jetzt Senioreneinrichtungen landesweit das digitale Angebot abrufen.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg | Grabkapelle auf dem Württemberg | Schloss Solitude, Stuttgart | Schloss Favorite Ludwigsburg

Freitag, 12. März 2021 | Allgemeines

Vorsichtige Öffnung – mit dem Blick auf Corona-Regeln und aktuelle Inzidenzwerte

Sehnsüchtig erwartet: Wann öffnen die Schlösser endlich wieder ihre Tore? Angesichts der Anforderungen der aktuell gültigen Corona-Verordnung wird sich in Stuttgart und Ludwigsburg vorerst nur der Schlosshof des Residenzschlosses Ludwigsburg öffnen können. Als kleinen Ausgleich setzen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ihre Aktion „Öffne mich“ mit Geschichten zum Mitnehmen fort: am Residenzschloss Ludwigsburg, auf Schloss Solitude und an der Grabkapelle auf dem Württemberg.

Detailansicht
Festungsruine Hohenneuffen | Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 9. März 2021 | Allgemeines

12. März 1737: Der Tod des Herzogs und die Verfolgung Joseph Süß Oppenheimers

Am 12. März 1737, vor genau 284 Jahren, starb Herzog Carl Alexander von Württemberg im Residenzschloss Ludwigsburg – ganz unerwartet. Noch am selben Tag wurde sein Ratgeber und Bankier Joseph Süß Oppenheimer festgenommen. Auf dem Hohenneuffen verhörte man ihn, ehe er in einem Scheinprozess zum Tode verurteilt wurde. Sein Prozess und die Verurteilung zum Tod stehen bis heute als berüchtigtes Beispiel für ein antisemitisches Unrechtsurteil. Deutschlandweit wird in diesem Jahr mit einem großen Jubiläumsprogramm an „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ erinnert. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg machen sich auf Spurensuche in den Monumenten des Landes.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Freitag, 5. März 2021 | Allgemeines

Digitaler Zwilling für das einzigartige historische Schlosstheater

Mit avancierten Scan-Verfahren und viel Rechnerkapazität ist derzeit das Höchstleistungsrechnungszentrum der Uni Stuttgart im historischen Schlosstheater unterwegs. Daraus entsteht ein digitales Modell des Theaters mit der ältesten funktionstüchtigen Bühnentechnik der Welt – ein virtueller Zwilling des 250 Jahre alten Schlosstheaters.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Dienstag, 23. Februar 2021 | Allgemeines

25. Februar 1496: Weichenstellung für das jüdische Leben in Württemberg

Am 25. Februar 1496, vor 525 Jahren, starb Herzog Eberhard im Bart, einer der bedeutendsten württembergischen Herrscher. Wenig bekannt ist, dass er in seinem Testament ein Verbot verfügte: Juden sollten sich nicht in Württemberg ansiedeln dürfen. Dieser legendäre Landesherr war es, der mit seinem Letzten Willen die jüdische Geschichte Württembergs für über 300 Jahre prägte. Deutschlandweit wird in diesem Jahr mit einem großen Jubiläumsprogramm an „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ erinnert. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg greifen das Thema auf und machen sich auf Spurensuche in den Monumenten.

Detailansicht