Bypass Repeated Content

Eines der grössten Barockschlösser Deutschlands

Residenzschloss Ludwigsburg

Wir berichten über uns

Pressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Residenzschloss Ludwigsburg aus den vergangenen Monaten.

117 Treffer
Residenzschloss Ludwigsburg

Freitag, 25. Oktober 2019 | Sonstige Veranstaltungen

Allerheiligen oder Halloween? Offene Kirchen und besondere Führungen

Es ist fast schon eine Tradition: Am 1. November, am Allerheiligen-Feiertag, sind die Portale der beiden Kirchen im Ludwigsburger Schloss, Ordenskapelle und Schlosskirche, den ganzen Tag bei freiem Eintritt geöffnet. Immer halbstündlich bietet die Schlossverwaltung kurze Führungen in den beiden eindrucksvollen Kirchen an. Außerdem hat die Schlossverwaltung Ludwigsburg abendliche Führungen im Programm, die mit der geheimnisvollen Stimmung im dunklen Schloss spielen – ein besonderes Erlebnis. Wegen der starken Nachfrage werden „schaurig-schöne“ Zusatztermine angeboten. Für die abendlichen Führungstermine ist eine telefonische Anmeldung notwendig (Tel. 07141.18 64 00).

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Kloster Alpirsbach | Altes Schloss Hohenbaden, Baden-Baden | Burg Alt-Eberstein, Baden-Baden | und weitere

Freitag, 25. Oktober 2019 | Sonstige Veranstaltungen

Staatliche Schlösser und Gärten nominiert als „Europäische Kulturmarke des Jahres“

Aus 105 Konkurrenten ausgewählt: Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sind für den renommierten Preis „Europäische Kulturmarke des Jahres 2019“ nominiert. „Das ist eine Bestätigung dafür, dass die historischen Monumente des Landes sich im Spitzenfeld des europäischen Kulturtourismus bewegen“, erklärt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten. Die Auszeichnung wird am 7. November bei einer Gala im UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen verliehen.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 22. Oktober 2019 | Sonstige Veranstaltungen

Herbst-Höhepunkt im Residenzschloss: Der Keramiktag am 10. November

Keramikmuseum, Porzellanmanufaktur und kostbares Porzellan in allen herzoglichen und königlichen Räumen: Mit seinen keramischen Schätzen ist das Residenzschloss Ludwigsburg ein festes Ziel für alle Porzellanfans. Am 10. November greifen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg diese große Tradition auf und feiern einen Keramiktag im Schloss. Der Höhepunkt im Herbstprogramm bietet Führungen, Workshops, den Verkauf von Manufakturporzellan und erstmals auch Schätzungen durch Sachverständige des Stuttgarter Auktionshauses Eppli: Besucher können ihre Dachbodenfunde oder Erbstücke mitbringen und sie von Experten bewerten lassen. Für das kostenlose Angebot ist eine vorherige Anmeldung bei der Firma Eppli unter Tel. 0711 / 997 008 400 erforderlich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 21. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Familienprogramm und unbekannte Räume entdecken: das Wochenende im Schloss

Das „Kinderreich“ bietet kindgerechte Begegnungen mit der Welt des Schlosses und die interaktive Familienführung am Sonntagmittag garantiert gemeinsamen Spaß für Kinder und Erwachsene – das Residenzschloss ist immer ein gutes Ziel, wenn es um Familientermine am Wochenende geht. Außerdem sind am Freitagnachmittag noch letzte Plätze bei der Sonderführung „Blick hinter die Kulissen“ frei – und auch für die Führung „Nachts im Schloss“ am Samstagabend kann man sich noch anmelden. Für alle Termine, außer für die Familienführung am Sonntag, ist wegen der beschränkten Teilnehmerzahl eine telefonische Anmeldung unter 07141 . 18 64 00 erforderlich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Donnerstag, 17. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Erlebnisse für jeden Ferientag: Das Residenzschloss in den Herbstferien

Eine verlässliche Adresse für die Herbstferien: Vom 26. Oktober bis zum 3 November bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg täglich Kinder- und Familienprogramm im Residenzschloss Ludwigsburg. Zum Programm gehören Besuche im „Kinderreich“ für die jüngeren, Entdeckungen in bekannten und weniger bekannten Räumen des Schlosses – und abends Schlossrundgänge mit Laternen, ein stimmungsvolles Erlebnis für Kinder wie für Erwachsene. Für die Sonderführungen und die Plätze im „Kinderreich“ ist eine Reservierung unter Telefon 07141.18 64 00 erforderlich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Familienprogramm, Kaffee-Geschichten, Modestories: Das Wochenende im Schloss

„Kaffee bei Königs“: Die beliebte Genussführung bietet eine unterhaltsame Reise in die Geschichte unserer Ernährungsgewohnheiten. Am Freitagnachmittag gibt es letzte freie Plätze an der stilvollen Kaffeetafel im Keramikmuseum. Außerdem steht am Wochenende ein Ausflug in die Welt der Mode auf dem Programm im Residenzschloss und jede Menge attraktive Termine für Kinder und Familien, im „Kinderreich“ und bei der Familienführung am Sonntagmittag. Für alle Termine –außer für die Familienführung – ist wegen der beschränkten Teilnehmerzahl eine telefonische Anmeldung unter 07141 . 18 64 00 erforderlich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

Familienprogramm, Kaffee-Geschichten, Modestories: Das Wochenende im Schloss

„Kaffee bei Königs“: Die beliebte Genussführung bietet eine unterhaltsame Reise in die Geschichte unserer Ernährungsgewohnheiten. Am Freitagnachmittag gibt es letzte freie Plätze an der stilvollen Kaffeetafel im Keramikmuseum. Außerdem steht am Wochenende ein Ausflug in die Welt der Mode auf dem Programm im Residenzschloss und jede Menge attraktive Termine für Kinder und Familien, im „Kinderreich“ und bei der Familienführung am Sonntagmittag. Für alle Termine –außer für die Familienführung – ist wegen der beschränkten Teilnehmerzahl eine telefonische Anmeldung unter 07141 . 18 64 00 erforderlich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg

Montag, 14. Oktober 2019 | Führungen & Sonderführungen

21. Oktober 1744: Wilhelmine von Grävenitz stirbt in Berlin

Am 21. Oktober 1744, vor 275 Jahren, starb Wilhelmine von Grävenitz. 25 Jahre lang war sie die Mätresse des württembergischen Herzogs Eberhard Ludwig, der sie erst auf höchsten politischen Druck verließ. Um die Rolle „der Grävenitz“ ranken sich bis heute viele Legenden. Dass Herrscher außereheliche Liebschaften pflegten, war in Zeiten politisch arrangierter Ehen Standard. Dass eine solche Beziehung über ein Vierteljahrhundert hielt, ist eine württembergische Besonderheit. Nach dem Tod des Herzogs musste die Grävenitz das Land verlassen und verbrachte ihre letzten Jahre in Berlin.

Detailansicht