Eines der grössten Barockschlösser Deutschlands

Residenzschloss Ludwigsburg

Sonntag, 9. September 2018

Residenzschloss Ludwigsburg | Allgemeines

VERGÜNSTIGUNGEN NACH DEN OPEN-AIRS

„Electrique Baroque“, das Festival für elektronische Tanzmusik, war die letzte der großen Veranstaltungen in diesem Open-Air-Sommer im Residenzschloss. Insgesamt kamen bei blendend schönem Wetter 45.000 Menschen in den Schlosshof – und bei aller Größe verliefen die Veranstaltungen durchweg ohne Probleme und Schäden. Zum Abschluss und nach dem Ende des Bühnenabbaus laden die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg jetzt in die Museen des Residenzschlosses ein: Eine Woche lang, vom 10. bis zum 16. September ist der Eintritt in die großen Sammlungen im Schloss frei. Bei schönem Wetter laden Liegestühle im Schlosshof dazu ein, die spätsommerliche Stimmung zu genießen.

Als Dank zum Abschluss der Open Airs: eine Woche freier Eintritt in den Museen

„Electrique Baroque“, das Festival für elektronische Tanzmusik, war die letzte der großen Veranstaltungen in diesem Open-Air-Sommer im Residenzschloss. Insgesamt kamen bei blendend schönem Wetter 45.000 Menschen in den Schlosshof – und bei aller Größe verliefen die Veranstaltungen durchweg ohne Probleme und Schäden. Zum Abschluss und nach dem Ende des Bühnenabbaus laden die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg jetzt in die Museen des Residenzschlosses ein: Eine Woche lang, vom 10. bis zum 16. September ist der Eintritt in die großen Sammlungen im Schloss frei. Bei schönem Wetter laden Liegestühle im Schlosshof dazu ein, die spätsommerliche Stimmung zu genießen.

ERFOLGREICHER SOMMER IM HOF DES RESIDENZSCHLOSSES
Der Singer-Songwriter James Blunt, Folklegende Joan Baez, die deutschen Rock-Veteranen Scorpions und zu Abschluss noch ein Elektronisches Tanzfestival mit der „DJane“ Monika Kruse: Bekannte Namen waren es, die diesen Sommer etwa 45.000 Menschen in den barocken Hof des Residenzschlosses zogen. Dass das Wetter im Juli und August fast durchgehend von stabilen Hochdruckzonen bestimmt war, trug zur Feierstimmung bei. Ohne nennenswerte Zwischenfälle verliefen die Großveranstaltungen und hinterließen bei allen Beteiligten gute Laune. „KSK Open Air und Electrique Baroque sind zu echten Werbebotschaftern für das Schloss geworden“, erklärt Stephan Hurst, der Leiter der Schlossverwaltung.

OPEN AIRS IM SCHLOSS SIND WEITHIN WIRKSAM
Die Open Airs im Schloss mit ihrer besonderen Stimmung werden weithin wahrgenommen. Bei „Electrique Baroque“ kamen die Fans elektronischer Tanzmusik sogar aus Australien und den USA und das KSK Open Air zog Publikum aus ganz Deutschland an. „Die Verbindung von eindrucksvollem Schloss und toller Musik ist in der Ludwigsburger Form ziemlich einzigartig“, erläutert Stephan Hurst: „Das Schloss bietet auf allen vier Seiten eine festliche Kulisse, das macht den Hof als Bühne und Schauplatz so besonders.“

EINE WOCHE LANG DANKESCHÖN
Der Rückbau der Bühnenbauten erfolgte jeweils schnell, so dass sich die Beeinträchtigung für alle, die das Schloss erleben wollten, in einem begrenzten Rahmen hielt. Dennoch: Der Hof, ein beliebtes Fotomotiv, war für einige Tage verstellt. Als Dank für die Geduld lädt daher die Schlossverwaltung Ludwigsburg jetzt eine Woche lang zum kostenlosen Besuch in den Museen des Schlosses. Vom Montag, 10. September, bis zum Sonntag, 16. September gibt’s den Besuch in Modemuseum, Keramikmuseum, Barockgalerie, Appartement des Herzogs Carl Eugen, Theatermuseum, Lapidarium und Restaurierungsausstellung gratis. Obendrein laden bei trockenem Spätsommerwetter 200 Liegestühle, zur Verfügung gestellt vom nahen Marstallcenter, dazu ein, die Schönheit des weiten barocken Hofes und das goldene Licht in der jetzt wieder wie gewohnt prächtigen Kulisse zu genießen. Als weiteres Extra bietet das Café Schlosswache vom 14. bis 16. September Eiskaffee und Eisschokolade „auf die Hand“ zum Flanieren und in den Liegestühlen zum Sonderpreis von 3,50 € an.

DIE GROSSEN MUSEEN ERLEBEN
Das Schloss bietet in seinen Museen vielfältige Schätze – und eine Woche lang sind sie gratis zu erleben für alle Ludwigsburger. Die Barockgalerie zeigt hochkarätige Malerei aus der Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart. Im Keramikmuseum entfaltet sich auf 2.000 Quadratmetern eine ganze Welt, von mittelalterlicher Töpferkunst bis zur Künstlerkeramik der Gegenwart. Absoluter Höhepunkt: die weltweit größten Bestände an Stücken der historischen Ludwigsburg Porzellanmanufaktur. Einzigartig ist das Modemuseum im Ludwigsburger Schloss, das einen Rundgang durch die Geschichte der Schönheit und der Eleganz vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart zeigen kann. Im Privatappartement des Herzogs Carl Eugen hat sich die kostbare Ausstattung erhalten, mit der Fürst sich umgab. Dazu kommen noch das Theatermuseum und das Lapidarium – ein ganzer Kosmos der höfischen Welt.

SERVICE UND INFORMATION GÜLTIG IN DER WOCHE VOM 10. BIS 16. SEPTEMBER
Alle Museen im Schloss frei.

KONTAKT
Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg
Telefon +49 (0) 71 41 . 18 64 00
info@schloss-ludwigsburg.de

Download und Bilder