Residenzschloss Ludwigsburg, Virtuelle Realität Besucher

Sonst verschlossen, jetzt geöffnetVirtuelle Realität im Residenzschloss

Virtual Reality ermöglicht im Residenzschloss Ludwigsburg ein ganz neues Erlebnis von Räumen, die sonst nicht zugänglich sind.

 Residenzschloss Ludwigsburg, Virtuelle Realität Kammerdiener

Der virtuelle Kammerdiener führt durch das Schloss.

DIE VERGANGENHEIT WIRD MIT NEUSTER TECHNIK LEBENDIG

Um die Räume des Residenzschloss möglichst originalgetreu nachzuempfinden, kam modernste Technik zum Einsatz: Mit Hilfe von Photogrammetrie. Aus tausenden Fotos wurden originalgetreue 3D-Modelle erstellt. Dadurch entsteht nicht nur ein fotorealistischer Look, sondern es lässt sich sogar die jahrhundertealte Bühnenmaschinerie des Schlosstheaters virtuell in Gang setzen.

Residenzschloss Ludwigsburg, Virtuelle Realität Guided Tour

Virtuell sind sonst verschlossene Räume zu sehen.

VR-Brille auf und erleben

Für den virtuellen Besuch stehen zwei verschiedene Erlebnisse zur Auswahl: das Abenteuerspiel „Das Mitternachtstheater“ und der virtuelle Rundgang „Geheime Wege“. Beim Abenteuerspiel tauchen die Gäste in eine Geschichte ein, in der zur Geisterstunde Kammerdiener, Bacchus und eine Opernsängerin lebendig werden. Beim virtuellen Rundgang werden verschiedene Räumlichkeiten besichtigt und die Gäste erfahren spannende Hintergrundinformationen über das Leben der Leute, die im Verborgenen ihrem Tagwerk nachgehen.

Virtueller Rundgang öffnet verschiedene Räume

Mehrere Räume umfasst der virtuelle Rundgang. Beim realen Besuch des Residenzschlosses sind diese zum Teil gar nicht oder nur mit Einschränkungen zu sehen: Man kann das historische Schlosstheater samt Ober- und Unterbühne betreten, einen Blick in die Vorbereitungsküche werfen, die Dienertreppe hinaufsteigen und in den Fasskeller hinabsteigen.

 Residenzschloss Ludwigsburg, Virtuelle Realität Weinkeller
Residenzschloss Ludwigsburg, Virtuelle Realität Bachuus

Der Weinkeller im “Das Mitternachtstheater” - Ein bezauberndes Abenteuer für Jung und Alt.

Barrierefrei angelegt

Das Erlebnis-Angebot im Residenzschloss ist barrierefrei angelegt. Die bisherigen Standards – nach den Anforderungen in EN 301 549 v3.1.1 – wurden auf die funktionalen Anforderungen übertragen angewendet. Berücksichtigt wurde die Nutzung mit eingeschränktem Sehvermögen, die Nutzung mit eingeschränktem Hörvermögen und auch ohne Hören: Das gesamte Angebot wird von Untertiteln begleitet. Man kann den Besuch mit eingeschränkter Sprechfähigkeit machen: Das Angebot funktioniert ohne Sprachbefehle. Für Menschen mit eingeschränkter Funktionalität oder Stärke in der Hand oder im Bewegungsraum gibt es die Möglichkeit der Interaktion durch Eyetracking. Außerdem wurde darauf geachtet, die Gefahr photosensitiver Anfälle zu minimieren. Das Hauptaugenmerk des Projektes aber richtet sich auf die Barrierefreiheit für Gäste mit motorischen Einschränkungen.

Residenzschloss Ludwigsburg, Virtuelle Realität Schlosstheater

Die voll funktionstüchtige Bühnenmaschinerie erwacht in Virtual Reality zum Leben.

Service

Bitte beachten Sie:

Um Ihnen das bestmögliche VR Erlebnis anzubieten, ist aufgrund des intensiven Betreuungsbedarfs eine vorherige telefonische Anmeldung unter +49(0)71 41.18 64 00 erfolderlich.
Maximal können 4 Personen gleichzeitig das VR Angebot nutzen.

Ein Ticket für die Ausleihe einer VR-Brille kann an der Schlosskasse erworben werden.
Leihgebühr:
Erwachsene 4,00 €
Ermäßigte 2,00 €

   
Die VR-Brille selbst erhält man nach vorheriger (bis zum Vortag), telefonischer Anmeldung
unter +49(0)71 41.18 64 00 im Besucherzentrum.
Ausleihzeiten:
täglich von 11.00 bis 16.00 Uhr
Bitte beachten Sie die begrenzte Verfügbarkeit: Maximal können 4 Personen gleichzeitig das VR Angebot nutzen.

   
Das Besucherzentrum ist auch der Ort, an dem die VR-Brillen genutzt werden können. 

Entdecken Sie den Rundgang geheime Wege auf Ihrem Smartphone

Laden Sie die App auf Ihr Smartphone und legen Sie los!

App StoreGoogle Play
Logo "digital@bw"

digital@bwDigitalisierungsstrategie der Landesregierung

Das digitale Angebot ist Teil der landesweiten und ressortübergreifenden Digitalisierungsstrategie der Landesregierung. Gestartet wurde „digital@bw“ im Sommer 2017. Ziel der Digitalisierungsstrategie ist es, Baden-Württemberg als Leitregion des Digitalen Wandels in Europa zu entwickeln.

digital@bw - Digitalisierungsstrategie der Landesregierung